guten schlaf 1


Es ist unbestritten, das Schnarchen zählt zu den bekanntesten Volksleiden. Die meisten Menschen haben jedoch noch nicht den Ernst der Krankheit erkannt. Im Gegenteil es werden viele Witze über das Schnarchen gerissen. Das kann für einige in Ordnung sein aber für andere bedeutet das lärmende Schlummern eine Gefahr. Die Schnarcher, die gleichmäßige Töne von sich geben können aufatmen. Ihr Schlaf ist ruhig und ist ungefährlich. Bedrohlich wird es für die Menschen, wenn diese unruhig und eindringlich schnarchen.

Für das Schnarchen gibt es unterschiedliche Gründe. Viele Menschen essen zu viel und zu fett. Das kann ein Auslöser für das Schnarchen sein. Gerade am späten Abend werden noch schwer verdauliche Speisen zu sich genommen. Das ist oft ein fettes Essen und hier hat der Verdauungsapparat viel zu leisten. Der Körper kommt nur ganz langsam zur Ruhe und kann sich nicht erholen. Es erfolgt keine oder nur eine schwere Regeneration weil sich noch zu viel Fett im Körper befindet en.wikipedia.org. Deshalb ist der Schlaf unruhig und hier gibt es keine Erholung des Körpers.

Durch diese Unruhe ertönen dann diese Geräusche. Deshalb ist es wichtig und erforderlich, die Essensgewohnheiten umzustellen. So sollte als letzte Mahlzeit vor dem Schlafen gehen nur leichte und fettarme Speisen zu sich genommen werden. Dafür eignen sich Salate und Gemüse, das in wenig Fett zubereitet wird. Auf Fett braucht nicht verzichtet werden, aber bitte fettarm. Auch Fisch, Eier und Vollkornbrot koennen ebenfalls verzehrt werden.

Viele Menschen leiden an einem Übergewicht und das ist auch ein Grund für das nächtliche sägen. An dieser Stelle ist das Essen ebenfalls umzustellen. Weniger Fett und mehr Bewegung lautet hier das Motto. Dabei muss die Versorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Eiweißen gewährleistet werden. Also Hände weg von Crash und Blitz Diäten, denn diese bringen in der Regel wenig.

Rate this post